Der Eispatissier Simon Stuber https://www.simons-patisserie.de/ bilanziert mir ab und zu Eisrezepte. Ich hatte in 2015 auch das Vergnügen ihn persönlich kennenzulernen und einen Spezialkurs bei ihm zu absolvieren. Ich mache seit dem vorwiegend Eis nach seinen Rezepten. Jetzt habe ich auch Rezepte für Fruchteis am Stiel bekommen. Danke Simon! Auch wenn kein Wasser drinnen ist, nenne ich es gerne Wassereis. Es erinnert immer auch an die Kindheit. Jolly, Twinni, Brickerl und Co begleitete viel von uns da die Klassiker von Eskimo seit über 80 Jahre angeboten werden. Nachdem ich oft Creme-Eis mache, wollte ich auch mal die andere Variante probieren und ich muss sagen ich bin begeistert. Für mich sind das Zutaten die ich immer zu Hause habe. Wer ganz neu beginnt, kann Zutaten in der Apotheke, DM usw beziehen, oder bei Backstars bestellen. Die haben alles für Brot, Käse, Eis, Kuchen uvm. https://www.backstars.de/eis/

Zutaten:

650g frische Ananas

1g Bio Bindemittel (Pektin Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl)

60g Dextrose

54g Glucose

105g Inulin

50g Rohrzucker

80g Zitronensaft

 

Zubereitung:

alle Zutaten abwiegen und pürieren. Ich gebe dafür flüssige und trockene Zutaten in den Blender/Glasmixer und mixe auf höchster Stufe.

Dann fülle ich die Masse in die Stielformen, die ich bei Action oder bei Amazon https://www.amazon.de/gp/product/B07CCHF7HQ/ref=ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie=UTF8&psc=1 gekauft habe.

Wer eine Schockfrost Funktion beim Tiefkühler hat, kann diese verwenden, oder in einer TK Truhe am besten über Nacht kühlen. Wenn man mag noch mit Fettglasur überziehen.