Ich mache jedes Jahr Himbeer Essig. Ich mag den fruchtigen Geschmack und ein Fläschchen ist auch ein nettes Gastgeschenk wenn man eingeladen ist.

Zutaten:

500g frische Himbeeren ( TK gehen auch)

5-6 Holunderblüten Dolden

500g Zucker

1l weißer Balsamico

 

Zubereitung:

Himbeeren und Holunderblüten mit Essig übergießen und mind. 48h zugedeckt ziehen lassen.

Dann den Zucker hinzufügen und aufkochen. Ich habe den Ansatz bereits in der Cooking Chef Schüssel gemacht, daß ich jetzt nicht nochmals umleeren muss. Habe das Kochrührelement eingesetzt, auf Stufe 3 und dann zirka 5 Minuten kochen lassen. Geht natürlich im klassischen Topf genauso.  Nach dem Aufkochen Essig mit den Früchten durch ein feines Sieb abgeseihen. Man kann die Früchte durch das Sieb drücken, oder dem Passier Aufsatz verwenden.

Wenn man keinen trüben Essig mag, dann passiert man die Früchte nicht. Ich mache es nicht. Umso mehr Zeit man hat und die Himbeeren alleine langsam abtropfen läßt und die Früchte nicht zerdrückt hat relativ klaren Essig. Wenn es nicht stört wenn der Essig trüb ist kann die Früchte bis zum Schluß passieren.

Ich habe wie man sieht ein relativ großes Sieb verwendet, wo ich den Essig gut auch teilweise neben den Früchten abseihen kann. Dann dauert das abtropfen nicht so lange.

Ich bin auch gefragt worden, ob der Essig dann nicht zu kalt ist um ihn “heiss” abzufüllen. Bei mir war das nicht der Fall und den letzten Rest kann man am Schluss in die Flaschen gießen.

Ich fülle noch heiß ab und lagere die Flaschen im kühlen Keller.

Tip: schmeckt sehr gut auf Salat oder man spritzt es mit (Mineral)Wasser auf.