Zoodles kennt jetzt schon fast jeder. Sogenannte Zucchini Nudeln. Jedoch was ist Zoats?

Eine Kombination von Zucchini und Oats/Haferflockenporridge

Ich habe das auf einer Kur kennengelernt und war sofort begeistert. Ok ich mag auch andere Frühstücksbreis. Speziell nach meiner ersten Ayurveda Reise war ich begeisterst was es da alles gibt.

Ich weiß wenn man erstmals hört, daß ein Frühstücksbrei, also eher süß, dann Gemüse beinhaltet, ist man eher verwirrt. Jedoch schmeckt man das Gemüse nicht heraus.

 

Zutaten:

1 kleine Zucchini mit ca 100g

4 EL Haferflocken

150ml Getreidemilch (z.B Hafer, oder auch Mandel. Auch Lactosefreie Kuhmilch geht)

1 EL Kakaopulver

1 EL Sonnenblumenkerne (hatte keine zu Hause und habe dafür Piemonter Haselnüsse genommen)

1 Banane

Zubereitung:

Die Zucchini entweder raspeln, oder so wie ich mit dem Messer vom Kcook hacken, da ich darin gleich den Zoats gekocht habe. Geht genauso mit einem Foodprozessor, oder mit einer Handreibe. Ich habe die Haselnüsse auch gleich mitgehackt.

Nun das Messer gegen den Rührer ausgetauscht und zu den Zucchinis, den Getreidedrink/Milch, und Flocken dazu geben. Wer Sonnenblumenkerne hat, der gibt die jetzt auch dazu. Den Kcook habe ich auf Temperatur 2, 7min und Rührfunktion 2 eingestellt. Wenn man das im Topf am Herd macht bei geringer Hitze ca 5.min köcheln lassen.

Währenddessen die Banane schälen, in kleine Stücke schneiden und dann gemeinsam mit Kakao in die aufgekoche Masse geben nun nochmal 5min mitköcheln. Durch den Kakao riecht es schnell ganz schokoladig.

Meine Banane war nicht ganz so süß, daher habe ich noch 1 TL Kokosblütenzucker dazu gegeben. Wer mag kann auch Honig, oder Agavendicksaft zum Süßen nehmen.

Den Topf vom Herd nehmen, oder den Kcook ausschalten und etwas abkühlen lassen.


Jetzt sind Eurer Phantasie und Geschmack keine Grenzen gesetzt und ihr könnt kombinieren mit was ihr möchtet.

Man kann noch auf den warmen Zoats gefrorene Beeren drauf geben und auftauen lassen. Ich habe zwei Versionen gemacht. Die eine Kombination mit roter Grütze, Griechisches Joghurt und selbstgemachten Granola gemacht und für sehr gut befunden. Die andere Variante war mit frischen und TK Beeren mit etwas selbstgemachten Vanille Joghurt. Das Vanille Joghurt habe ich vor ein paar Tagen mit dem Joghurt Maker gemacht. 🙂

Genauso kann man auch nur Joghurt, oder Kokosflocken verwenden. Finde auch Trockenfrüchte oder Nüsse passen gut.

Indem man Zucchini mitkocht hat man schon eine seiner Gemüseportionen abgedeckt. Durch die Banane wird es eher dicklich und könnte auch als Schokopudding Ersatz dienen.

Tipp: perfektes Frühstück zum Mitnehmen ins Büro.

Je nachdem welche Zutaten verwendet werden, kann es Weizenfrei, Lactose oder Zuckerfrei sein.