Ich habe gerne fruchtige mit Schokolade kombinierte Desserts, daher habe ich zum Toblerone Mousse als Gegensatz ein Orangenmousse gemacht.┬á ­čÖé Beides zusammen ergibt das Dessert meines Winter Dinners.

Zutaten: 

300ml frisch gepresster Orangensaft

80g Zucker

200g Schlagobers

1 P├Ąckchen gemahlene Gelatine

2 Eier

3 EL Grand Manier (wer m├Âchte)

1 unbehandelte Orange

 

Zubereitung:

Die Gelatine nach Anleitung anr├╝hren dh 5El kaltes Wasser mit dem Packungsinhalt verr├╝hren und quellen lassen. Entweder die Orangen auspressen, oder einen frisch gepressten Saft kaufen. Den Saft erw├Ąrmen, die gequollene Gelatine einr├╝hren und so lange r├╝hren bis sich alles aufgel├Âst hat. Die Masse ausk├╝hlen lassen. Die Eier trennen und Zucker und Dotter schaumig schlagen. Da ich relativ groben „Kristallzucker“ hatte, habe ich beim R├╝hren in meiner Kenwood 30-35C dazu geschalten und auf Stufe 5 geschlagen bis die Masse sch├Ân dicklich ist.

Wenn das Orangengelee k├╝hl genug ist, wird die in die Zucker Eimischung ger├╝hrt. Wenn Lik├Âr verwendet wird, dann kommt er jetzt in die Masse dazu. Das Schlagobers steif schlagen. Ebenso das Eiwei├č schlagen und die beiden abwechselnd unter die Masse ziehen. In ein Gef├Ą├č f├╝llen und zudecken und mindestens 4h kalt stellen.

 

Da ich beim Toblerone Mousse eine fruchtige Note wollte und eine Orangen Sauce dazu gemacht habe, habe ich f├╝r das Orangenmousse etwas Nougat erw├Ąrmt und auf den Teller gestrichen. Geht genauso eine Schokosauce. ├ťber das Mousse dann noch etwas frisch abgeriebene Orangenschale gerieben.