Wir lieben die Softcake Kekse und schon letztes Jahr wollte ich die zur Weihnachtszeit machen. Eigentlich sind das Kekse die das ganze Jahr gehen und nicht nur zu Weihnachten. Ich habe im November Orangengelee gemacht und das hat sich ideal angeboten zu kombinieren. Ist zwar nicht ganz so fest wie Marmelade lässt sich aber doch recht gut glasieren.

Rezept:

80g weiche Butter

60g Zucker

4 Dotter

120g glattes Mehl

Glasur:

150g Orangenmarmelade passiert

200g Zartbitterkuvertüre

 

Zubereitung:

Butter und Zucker schön schaumig aufschlagen. Ich habe dafür das Flexirührelement von meiner Kenwood verwendet. Auch wenn es eher wenig aussieht kommen schon so an die 30 kleine softcakes heraus.

Einen Dotter nach und nach einrühren, bis das Ei gut untergerührt ist. Es heißt zwar Mehl behutsam unterheben, ich habe es aber gleich auf 3 Teile mit dem Flexirührelement eingerührt. Die Masse in einen Spritzsack füllen mit einer glatten Tülle 7 oder 8 mm und ca 3cm große Busserl auf das Backpapier belegte Blech dressieren.

Busserln ca 10min auf 180C backen und auskühlen lassen. Wenn man Marmelade verwendet diese in einen Spritzsack geben mit einer Tülle von 10mm und auf die Unterseite der Busserln dressieren. Da ich mein selbstgemachtes Gelee verwendet habe, habe ich das einfach mit einem Messer drauf verteilt.

In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen. Die Busserln mit der Marmelade Seite in die Schokolade tauchen und auf ein Backpapier oder eines dieser dünnen Schneidbretter legen und trocknen lassen. Dann am besten noch eine Nacht in eine Keksdose legen.