Den klassischen Karfiol mit Butter und Brösel kennt jeder, daher braucht man ab und zu eine Alternative. Die Karfiolbombe lässt sich auch gut vorbereiten.

Zutaten:

1 Blumenkohl
500g-1000g Hackfleisch*
200g Speck (Frühstück oder geräucherte)
1kl Zwiebel
2 Eier
Gewürze: Sz, Pf, Majoran, Petersilie, Paprika, Knoblauch, Senf
evtl 2-3 Löffel Semmelbrösel oder LC mit Topfen/Quark möglich
1 Schuß Olivenöl, Kräutersalz

*Wer nicht so viel Fleisch möchte kommt mit 500g Fleisch gut aus.

Faschiertes/Hackfleisch kaufen, oder selbst mit dem Fleischwolf wolfen. Ob Rind oder halb/halb ist jedem selbst überlassen.
Karfiol waschen und entweder etwas vorkochen, oder ich mag Gemüse lieber gedämpft. Habe den in meine Cooking Chef gegeben und ca 15min gedämpft. Mein großes Kombigerät ist leider defekt. Letztens habe ich nur einen halben Karfiol gemacht. In der Kenwood passt ein ganzer mit dem Original Einsatz nicht hinein, daher war ich diesmal erfinderisch und habe den auf eine kleine Schüssel gelegt und somit den ganzen gedämpft. Man muss nur erfinderisch sein. 🙂

Den Karfiol nun in eine Fettpfanne/Auflaufform, oder so wie ich in die Multifry Pfanne legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und wer mag mit Kräutersalz würzen.
Dann das Faschierte mit den Zwiebeln und Gewürzen vermischen. Hier kann jeder sein Lieblingsrezept für Fleischlaibchen (Frikadellen) verwenden.

Die Masse nun rund um den Karfiol drücken und dann von unten rundherum am Rand mit dem Speck belegen, sodass das Fleisch bedeckt ist.  Ich habe ca 2-3 Reihen (je nach breite des Specks) unten rundherum gewickelt und dann von oben über die Bombe alles abgedeckt. Teilweise überlappend sodass kein Fleisch zu sehen ist.

 


Das ganze in der Multifry auf Backofenfunktion, Stufe 3 ca 30 min backen. Man braucht keine Flüssigkeit in die Pfanne geben, da durch das braten genug entsteht. Wer mag kann dazu eine Sauce Hollandaise, Salat, grüner Spargel oder Kartoffelpüree machen.

Für die die im Ofen braten, sollten bei ca 180 °C ca. 20 Minuten abgedeckt und 25 Minuten ohne Abdeckung (Folie etc.) garen. Hängt davon ab wie gut der Karfiol schon vorher gedämpft wurde. In der Multifry haben die 30min gereicht.

Ich habe aus den 1 kg Faschierten noch 4 Burger Patty gemacht, daher ist bei mir kein ganzes Kilo rund um die Bombe zu sehen.

Tipp: wer mag gibt noch Käse in die Fleischmasse. Ich habe geriebenen Emmentaler dazu gegeben. Es gehen auch Käsewürfel. Wenn man eine Low Carb Variante möchte, lässt man die Semmelbrösel beim Faschierten weg