Heute nicht im 7. Himmel, aber dafür im Vitello Tonnato Himmel?

Frische Kalbsnuss vom Bio Hof heute im Slow cooker gemacht. Super zart u saftig. Mayo/Thunfischsauce im Multi. Das schöne daran, man muss nicht mal durch ein Sieb streichen.

1. Wir wollen es bewusst nicht rosa
2. Auch die Sauce nicht so dünn

Vitello Tonnato diesmal in der Slow Cooker Variante. Als Vorspeise reicht das sicher für 6 Personen

Zutaten:
1kg Kalbsnuss
1 Karotte
1 Stück Sellerie
1 Zwiebel oder Schalotte
1/8l Weisswein
1/4l Suppe
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
1 Nelke

für die Thunfisch Sauce:

1 Dose Thunfisch
2 Dotter
1 TL kleine Kapern
2 Sardellenfilets
200ml Öl (nehme entweder Maiskeim- oder Distelöl und kein Olivenöl)
Salz, Pfeffer, Spritzer Worcester Sauce, etwas Zitrone und etwas Suppe aus dem Slow Cooker

Ich habe das Fleisch gewürzt und scharf angebraten. Zwiebel, Gemüse in grobe Stücke geschnitten und mit Wein und Suppe in den SC gegeben. Dann das Fleisch obenauf. 3h auf high gekocht. Wer es rosig mag sollte Zeit od Temp verkürzen.

 

Für die Sauce habe ich Dotter, Kapern und Sardellen in den Multi mit Messer gemixt. Dann über die kleine Öffnung langsam Öl einfließen lassen. (Diesmal nur 200ml). Dann Thunfisch dazu und die restlichen Gewürze. Wenn die Mayo zu dick ist einfach etwas kalte Suppe aus dem SC dazu geben.

 

 

 

 

 

Fleisch dünn schneiden, sofern das ohne Maschine geht und Sauce darauf verteilen. Anrichten mit Kapern und Feigen. Dazu am besten ein frisches Ciabatta.

Tipp: Wer kein Kalbfleisch mag oder bekommt, kann auch sehr gut eine Putenbrust nehmen und Putello Tonnato machen. Ich habe die Alternative verlinkt und ist hier im Blog eingestellt.