Der Unterschied vom klassischen Chutney und ayurvedischen Chutney’s liegt darin, dass im ayurvedischen so gut wie kein Zwiebel, Knoblauch, Essig und Mengen von weissen Zucker verwendet wird. Im ayurvedischen sind konservierte Lebensmittel minderwertig und wird daher fast immer frisch gekocht.

Ein weiter Punkt im ayurvedischen, ist das anrösten der Gewürze.

 

Folgende Zutaten werden benötigt:

150 – 200g Zwetschken

1 TL Ghee

1 große Scheibe frischen Ingwer – wobei der fein gerieben benötigt wird

1/2 TL Senfsamen

1/2 TL Koriandersamen

1 Msp Salz

1 Msp Zimt

1 TL Honig

1 Chillischote wer Chilli und scharf mag.

 

 

 

 

Zwetschken entkernen und Kerne für Amaretto sammeln. Die Früchte kleine Stücke schneiden. Ich habe sie nur geviertelt. Im Topf das Ghee (Butterfett) erhitzen. Jetzt die Senfsamen und gemörserten Koriandersamen in das heiße Ghee geben und kurz „aufpoppen“ lassen. Durch die Hitze springen die Senfsamen daher bitte Deckel zur Hand haben. Auch auf die Temperatur aufpassen, da die Gewürze sonst zu schnell verbrennen. Jetzt den frischen, fein geriebenen Ingwer dazu geben. Wenn man Chilli verwendet, jetzt auch das gehackt dazu geben und anbräunen. Dann die Zwetschken untermischen und etwas Salz zufügen. Für ca. 10 – 15 Minuten sanft köcheln lassen. Zum Schluss mit Zimt und Honig abschmecken.

 

 

 

 

 

 

 

Tipp: Etwas frische Minze oder Koriandergrün dazu geben wer etwas “Frische” mag.